Product was successfully added to your shopping cart.
o.T. (Gelbe Skulptur passend zu Julie), 1998
VIEW IN ROOM
Kunstwerk teilen

Nach dem Abschluss seines Studiums der Kunst an der Berliner Universität der Künste und der St. Martin´s School of Art in London, beschäftigte sich der Künstler Hans Hemmert mit einer konzeptionellen Ne...

Zum Künstler

Information zum

Kunstwerk

Auflage

1/7

Jahr

1998

Größe

100 x 75 cm

Artikelnummer

AQ 246

Preis

Verfügbarkeit: Auf Lager

7.300 €

inkl.MwSt., exkl. Versand - Land wählen

Versandkosten

  • Lieferzeit:
    20 Days

    Text about the

    Kunstwerk

    o.T. (Gelbe Skulptur passend zu Julie), 1/7, 1998
    Auflagenhöhe 7
    Cibachrom, versiegelt zwischen 8 mm Plexiglas, 100 x 75 cm, 18 kg
    © Hans Hemmert / Bild-Kunst, Bonn 2017

    Hans Hemmert:
    Die unsichtbare Materialität der Luft

    In der folgende Serie, Home-Frame II, die aus 21 Farbfotografien besteht, wird die gelbe Latexmembran zu einer externen Form, die „Luft“ und „Künstler“ in Ihrem Inneren enthält. Die Beziehung des Letzteren mit dem Externen ist aufgrund der gelben Kugel, in der er eingeschlossen ist, nicht mehr unmittelbar. Seine Handlungen sind alltäglich: eine Leiter hochgehen, sich an einem Seil festhalten, sich auf eine Vespa setzen, seine Tochter Julie umarmen...Obwohl es sich hier um einfache Handlungen dreht, lässt seine zweite Haut diese tollpatschig und ungeschickt erscheinen: Jede Bewegung, jeder Versuch sich an einem Objekt festzuhalten, ist ein Lockruf zum Scheitern. Die entsprechenden Überschriften (Latex-Luft-Künstler passend zu...) deuten mit resignierter Ironie den unentrinnbaren Unfall voraus.

    Die Serie Fotografien Home Frame II bestimmt die plastische Arbeit in einer Reihe kurzer gnadenlos absurder Szenen, in denen die Faktizität der Bilder sich jedem rhetorischen Effekt entzieht. Vielleicht ist es dieser ausgesprochen feine und konzeptuelle Humor Hans Hemmerts, sowie die Genauigkeit und Unmittelbarkeit seiner plastischen Sprache, die eine Brücke zur angelsächsischen Tradition der modernen Skulptur aufbauen, und die ihn mit Künstlern wie Tony Cragg, Julian Opie, Mona Hatoum oder mit der sogenannten „freeze generation“ verbinden.

    Anna Cestelli Guidi

    Nach dem Abschluss seines Studiums der Kunst an der Berliner Universität der Künste und der St. Martin´s School of Art in London, beschäftigte sich der Künstler Hans Hemmert mit einer konzeptionellen Ne...

    Zum Künstler
    Alle ansehen

    Mehr von

    Hans Hemmert

    Abonnieren Sie den Artquisite Newsletter

    Verpassen Sie nie wieder Previews, Events oder Neuigkeiten!